Nachhilfe gefragt – denn das Halbjahr ist rum!

Schlechte Noten auf dem Zwischenzeugnis?

Es soll vorkommen, dass die erhofften guten Noten auf dem Zwischenzeugnis manchmal ausbleiben und die Enttäuschung sich nach dem Halbjahreszeugnis nicht nur bei Eltern, sondern auch bei den Schülern breitmacht. Jetzt gilt es sinnvoll zu reagieren. Schimpfen und Vorwürfe haben an dieser Stelle noch niemandem geholfen. Ganz im Gegenteil – Eltern sollten ganz souverän reagieren, wenn sie das schlechte Zeugnis ihrer Kinder überrascht.

Erst einmal ist das Halbjahreszeugnis in erster Linie eine Information über den aktuellen Zwischenstand der Schüler – hat also Orientierungsfunktion. Natürlich können eine oder im schlimmsten Fall mehrere schlechte Noten für den Schüler sehr demotivierend wirken. Doch sehen Sie es einmal aus der anderen Perspektive. Noch ist nichts verloren. Es ist nur eine Stufe in Richtung Ziel, wie zum Beispiel die Versetzung in die nächsthöhere Klassenstufe oder für den erwarteten Schulabschluss.

So reagieren Sie als Eltern sinnvoll auf ein schlechtes Halbjahreszeugnis

Bleiben Sie als Elternteil ruhig und gelassen. Reden Sie mit Ihrem Kind. Versuchen Sie zu verstehen und herauszufinden, was der Grund für die schlechte Beurteilung sein kann. Wütend werden und das Kind beschuldigen und erniedrigen, das nützt hier gar nichts. Auch ein Vergleich mit Nachbarn, Geschwistern, Freunden oder anderen Schülern ist nicht sinnvoll. Strafandrohungen, Hobbyentzug oder gar Hausarrest sind ebenso keine hilfreichen Mittel. Mit diesen Maßnahmen erreichen Sie eher genau das Gegenteil. Sehen Sie das Positive: Es liegt noch ein halbes Schuljahr vor Ihrem Kind und somit auch die Chance auf eine Verbesserung der Noten.

Mit Nachhilfe zu guten Noten

Nachhilfe kann hier Abhilfe schaffen. Unsere professionellen Nachhilfelehrer haben als Außenstehende einen ganz anderen Blick auf Ihr Kind. Gründe für schlechte Noten können vielfältig sein. Sind es die entstandenen Wissenslücken, die fehlende Motivation des Schülers, ein nicht optimales Verhältnis zwischen Lehrer und Schüler, Angst oder fehlende Lerntechniken? Unsere Nachhilfelehrer kennen sich aus, nehmen sich Zeit für Ihr Kind und arbeiten ganz gezielt mit dem Schüler. Immerhin verbessern sich 88 Prozent unserer Nachhilfeschüler bereits nach sechs Monaten um mindestens eine Note.

Sie wünschen sich Nachhilfe für Ihr Kind und suchen ein Lernstudio ganz in Ihrer Nähe? Schauen Sie in unsere Studiosuche. Sie interessieren sich für die intensivste Form der Nachhilfe für Ihr Kind? Die Einzelnachhilfe kann entweder bei uns im Lernstudio oder bei Ihnen zur Hause stattfinden. Gerne kommen unsere professionellen Nachhilfelehrer auch zu Ihnen und unterrichten Ihr Kind in der Einzelnachhilfe in gewohnter Umgebung oder online.


Zurück zu den Tipps.

* Unsere derzeitigen Angebote:
Nachhilfe ab 7,50€: Der Preis von 7,50 € pro Unterrichtsstunde gilt im Falle einer Anmeldung für 6 Unterrichtsstunden à 45 Minuten (3 Doppelstunden Einzelunterricht in der Kleingruppe) pro Woche bei einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten (Kursgebühr: 178,- € monatlich UVP) und ist abhängig vom Standort des Lernstudios. Gratisstunden: Bis zu 4 x 45 Min. als zwei Doppelstunden in einer kleinen, fachbezogenen Lerngruppe von drei bis max. fünf Schülern. Das Angebot von bis zu 4 Gratisstunden Nachhilfe gilt nur für Neukunden, nur in teilnehmenden Standorten und bei Anmeldung von Laufzeitverträgen. Eine Kombination mit anderen Aktionen ist nicht möglich. Gratisstunden einlösbar bei Anmeldung bis zum 31.12.2021. Corona-Verordnung: Bitte erkundigen Sie sich bei dem jeweiligen Studio, welche Corona-Verordnung zurzeit für den jeweiligen Standort gilt. Testsieger 2020 – Bester Nachhilfeanbieter: Laut Focus Money und Deutschland Test.

Mit Sicherheit zu Ihrem Erfolg

Umfangreiches Hygienekonzept in allen Lernstudios – Ihre Gesundheit und die Gesundheit unserer Mitarbeiter haben bei uns Priorität

Der Präsenzunterricht findet in allen Lernstudios unter strenger Einhaltung der jeweils geltenden Corona-Vorschriften und Verhaltensregeln der einzelnen Bundesländer sowie des Robert-Koch-Instituts (RKI) statt. Selbstverständlich setzen wir das behördlich geltende Hygienekonzept in unseren deutschlandweiten Standorten um.

Mit Abstand lernt es sich am besten; deshalb bitten wir alle Besucher, Dozenten und Mitarbeiter den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten – auch in den Fluren und Unterrichtsräumen.

Sollte Niesen und Husten nicht vermeidbar sein, dann bitten wir Sie, wie vom RKI vorgegeben, nur in die Armbeuge zu niesen oder zu husten.

Genauso legen wir Wert auf eine gründliche Handhygiene und achten darauf, dass gründliches Händewaschen und die Desinfektion der Hände umgesetzt werden.

Sämtliche Handkontaktflächen (Tür-, Fenstergriffe, Treppen- und Handläufe, Lichtschalter, Tische, Computertastaturen und ‑mäuse) reinigen wir mehrmals täglich in allen Standorten.

Ab einer 7-Tage-Inzidenz von 35 gelten die 3G-Regeln: Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen grundsätzlich als getestete Personen. Für alle anderen Teilnehmer gilt, dass ein Nachweis über Impfung oder Genesung vorliegen muss. Alternativ kann ein negativer Antigen-Schnelltest oder ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Wir versichern Ihnen: Egal ob Ihr Kind uns zur Nachhilfe besucht oder Sie einen Sprachkurs oder einen Computerkurs bei uns belegt haben, Ihre Gesundheit und die Gesundheit unserer Mitarbeiter ist uns sehr wichtig und wir werden alles tun und sämtliche Regeln einhalten. Sie können sich auf das Lernstudio Barbarossa auch zu Corona-Zeiten verlassen.

Kostenfrei und unverbindlich beraten lassen
Jetzt 0800 17 36 17 36 anrufen oder Formular senden
Kostenlos informieren
0800 17 36 17 36
Kostenfrei und unverbindlich beraten lassen
Jetzt 0800 17 36 17 36 anrufen oder Formular senden